Jury

Deine Arbeit ist damit getan – jetzt ist unsere Jury gefragt! Die YouTube-Faktenchecker Robert Hecklau, Kim Stoppert und Raphael Gregotsch (bekannt aus „offen un‘ ehrlich“), die Jugendredakteurinnen und -redakteure von „Salon 5, der Jugendredaktion von Correctiv“ und die Journalistin Karolin Schwarz schauen sich dein Projekt genau an und bewerten es.

Noch mal kurz zu den Bewertungskriterien: Wichtig ist uns, dass deine Einreichung lückenlos recherchiert ist und du systematisch an die Entlarvung der Fake News herangegangen bist... Der rote Faden bei der Aufdeckung der gefälschten Informationen sollte erkennbar sein. Dieser Weg soll verständlich dargestellt und ansprechend gestaltet werden – werde gerne kreativ! Wir freuen uns auf deine Entlarvungsstory!

Am Freitag, den 19. Februar 2021, werden die besten Projekte bekannt gegeben!

Die Faktenchecker auf YouTube (bekannt aus offen un' ehrlich)

Jury Member Robert Hecklau

Robert Hecklau
Nach seinem Rundfunkvolontariat arbeitete er als freier Journalist beim Saarländischen Rundfunk und beim WDR. Er war als Moderator, Reporter und Redakteur in mehreren Redaktionen tätig, u.a. als „Pop-Reporter“ bei 1LIVE. Bei „funk“, das junge Content-Netzwerk von ARD und ZDF, hat er zusammen mit seinem Team „offen un’ ehrlich“ entwickelt, ein Format, das mit über zwei Millionen Abrufen im Monat zu den erfolgreichsten funk-Formaten gehört. Derzeit leitet er das Team der jungen Social Media Unit beim Saarländischen Rundfunk.

Jury Member Kim Stoppert

Kim Stoppert
Nach ihrem Volontariat beim Saarländischen Rundfunk führte sie ihr Weg in die Redaktion der Netzwerkstatt, in der sie unter anderem Interviewformate für soziale Medien entwickelte und Parodien auf Netztrends produzierte. Seit 2016 produziert sie für den Saarländischen Rundfunk das funk Format „offen un’ ehrlich“. Als beste und einzige Reporterin hat sie bereits die Gruselfakes hinter dem Momo-Trend aufgedeckt, Influencerprodukte auseinandergenommen und versucht – wie beim passenden TikTok Life Hack - Popcorn mit einem Glätteisen zu „kochen“.

Jury Member Raphael Gregotsch

Raphael Gregotsch
Er ist der "beste und einzige Redakteur" des funk-Formats "offen un' ehrlich". Nach seinem Abitur folgte ein Studium an der Popakademie Baden-Württemberg, welches er mit einem Master of Arts in "Music and Creative Industries" abschloss. Währenddessen absolvierte er Praktika in London, Berlin und Mainz. Dabei lernte er verschieden Aspekte der Kreativwirtschaft kennen - und soziale Medien und Online-Journalismus lieben. Seit 2019 arbeitet er als Journalist für den Saarländischen Rundfunk.

Salon 5, die Jugendredaktion von "Correctiv"

Jury Member Efe

Efe (14)

Jury Member Filippa

Filippa (18)

Jury Member Lennart

Lennart (14)

Jury Member Mevize

Mevize (17)

Journalisten & Faktenchecker

Jury Member Karolin Schwarz

Karolin Schwarz
Sie ist freie Journalistin, Faktencheckerin und Trainerin. Ihre Arbeit erschien beim ARD-Politikmagazin Kontraste, dem Faktenfinder, Buzzfeed und Motherboard. Bekannt geworden ist sie im Februar 2016 als Gründerin des Projekts Hoaxmap.org, über das Falschmeldungen über Geflüchtete und nicht-weiße Personen zusammen getragen werden. Das Projekt war für den Grimme Online Award, den alternativen Medienpreis sowie den Journalistenpreis „Der lange Atem“ nominiert. Im Februar 2020 erschien ihr Buch „Hasskrieger: Der neue globale Rechtsextremismus“.

Jury Member Hüdaverdi Güngör

Hüdaverdi Güngör (25)
Er ist Redaktionsleiter von Salon 5. Er hat schon undercover recherchiert, bevor er die Journalistenlaufbahn einschlug. Als 20-Jähriger drehte er in Eigenregie den Dokumentarfilm „Obdachlos – 4 Tage ein Penner“. Dafür lebte er im Selbstversuch in den Straßen von Köln. Während seines Volontariats bei CORRECTIV reiste Hüdaverdi durch Deutschland und unterhielt sich mit Türkischstämmigen über ihre Probleme und die Versäumnisse der Integration. Daraus entstand die Web- und Workshopserie „Auf eine Shisha mit…“. Seit 2020 leitet er die Jugendredaktion Salon5 von CORRECTIV

„Facts & Fakes“ ist eine Initiative der Deutsche Telekom Stiftung und wird unterstützt von FutureNext, The Hackathon Company GmbH, Melodic Games und waza!.